Support-Forum der inoffiziellen Aden CoR - Beta
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Navigation
 Portal
 Forum
 Suchen
 Profil
 Mitglieder
 FAQ
Neueste Themen
» Happy Birthday...
Mi Feb 15, 2012 4:52 am von Jowy

» Sprache: Isdira
Do Feb 09, 2012 1:38 am von skeygeta

» Sprache: De'shineth
So Feb 05, 2012 8:45 am von skeygeta

» Glaube und Religion
Do Jan 26, 2012 3:07 am von skeygeta

» RPG und Chatfunktionen
Mi Jan 25, 2012 5:54 am von skeygeta

» Agathions und Seelenverwandte
Mi Jan 25, 2012 5:46 am von skeygeta

» Anhel Levera - Des Wahnsinns Tochter
Do Jan 12, 2012 3:35 am von skeygeta

» Forumspiel: Wortkette
Mi Jan 11, 2012 7:29 am von BigSebo

» Wonderous Cubic: Shop-Modifikation
Mi Jan 11, 2012 5:54 am von skeygeta


Teilen | 
 

 Kiras Geschichte

Nach unten 
AutorNachricht
Metal_Mars



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 32
Ort : Plettenberg

BeitragThema: Kiras Geschichte   Fr Jun 24, 2011 10:59 pm

Vor kurzer Zeit in einer düstere Nacht war eine Dunkel Elfin auf der flucht vor einer Horde von Monster. Sie versuchte sich zu wehren aber vergeblich, Sie wurde schwer verletzt und hatte noch kaum Kraft zum lauf und viel in die Bewusstlosigkeit. Wärend Die Dunkel Elfin ohne bewusst sein da lag kam jemand und jagte die Monster in die Flucht.
Der Unbekannte nahm sie mit und Pflegte sie. Die Dunkel Elfin erlangt zur bewusst sein und sah sich um. Man konnte ein grossen Raum sehen der von kerzenlicht erleuchtet wurde.

"Wo - - Wo - bi-n i-i-ic-h" stottert Die Dunkel Elfin
"Ihr seid bei mir zu besuch , es ist jetzt uninterresant wo ihr seid. Ihr müsst erstmal zu kräfte kommen" Sprach eine stimme aus der dunkle ecke des raumes.
"Zeigt euch bitte meinen Augen sehen schlecht gegen das Licht. Ich möchte sehen wer mich gerettet hat." sprach sie zur Ecke hin.
Der Unbekannte erschien aus der Ecke in das Licht.
"Mein Name ist Rigorn und ihr seid Gast. fühlt euch wie zuhause." flüstert er leise zu ihr.
"Ein Reviil!!!!" ,Schrie sie erschrocken, "Ich will hier weg lasst mich gehn"
Rigorn mit leiser Stimme " Wenn ihr aufstehen könnt , dann dürft ihr gehen. Aber wenn ihr nicht die Kraft habt auf zustehen dann sagt ihr mir euer Name". Die Dunkel Elfin versuchte auf zustehen doch es schien das ihr Bein gebrochen war.
Getrotzt flüster sie leise "Mein Name ist Kira".

Nach 2 Monate konnte sie gerade wieder laufen.
Sie musterte die umgebung und sah ein Hof wo drauf Stahltiere rum weilten. Auf dem Felde sah sie Rigorn, Rigorn bemerkte Kira und ging zu ihr hin.
"Ahh euch scheint es wieder besser zu gehen, was machen die Beine?" fragte Rigorn Kira.
"Ihr seid Bauer stimmts?" erwiederte Kira mit eine gegenfrage.
"Ja das bin ich" sagte er und wendet sich zu den Hühnern
" Wie konnte ihr die Monster in die flucht schlagen?" Kira sah ihn fragend an.
"Ich behersche die Schwertkunst gut und die Monster waren für mich nur nebensachen."
Ein kaum hörbares Vielen Dank für alles kam aus Kiras mund.
Wärend Rigon die Tiere füttert ging Kira zurück ins Haus.Sie wollte irgendwie weg aber irgendwas hielt sie dort.

Eine Woche später, als Kira schon etwas weiter laufen konnte, gesellte sich Rigorn zur Kira in ihren Gemach.
"Kira ich will euch was Zeigen fühlt ihr euch soweit das ihr paar meter laufen könnt" sprach Rigorn sanft.
"Ich werds versuchen" ertönte die worte von kira in Neugier.
Rigorn führt sie auf eine Wiese mit blumen befleckt, ein kleiner Bach floss rechts von beiden und die Wolken konnte man klar sehe.
Kira sahsich um und spürte was für den Menschen was eigentlich nicht da sein sollte, Was sie iritirrte. Kira stolperte und Rigorn fing sie auf und nahm sie in die Arme. Kira war so durcheinnander das sie auf einmal eine Wärme von Rigon spührte. Sie wollte nicht das Rigorn sie lost lässt.
Rigorn flüstert zu ihr "Ich hasse die Menschen genaso wie ihr es tut, Deshalb lebe ich alleine. Ich fühle mich in diesen Köper gefangen und kann nicht weg. Ich wünsche mir ich wäre auch ein Dunkel Elf wie ihr es seid."Kira stopte ihn " Warum sagt ihr das?" Da erwiderte Rigorn "Weil ich Euch die Letzten Wochen Lieben gelernt habe und ich weiß das Diese liebe verboten ist und niemals sein darf." Kira hielt ihm die hand vor dem Mund damit er nicht weiter sprechen mag, dann nahm sie die Hand weg und Küsste Rigorn..... . Etwas Später gab Rigorn Kira ein Armulett.
"Das soll euch gehören im zeichen unsere Liebe".
Es sieht mat aus aber plotzlich funkelte es blau und Kira war begeistert.

3 Wochen Später, Sie leben zusammen, Kira hilfte gern Rigorn auf dem Hof. Doch es ist so gekommen wie es kommen musste. Ein anderer Bauer hatte Kira auf Rigorns hof gesehen. Am Abend danach Hörte man rufe. Die Bewohner aus der nächst liegende Stadt sind mit Spaten und Fackel bei Rigorn auf gelaufen. Man Hörte rufe wie "Tötet die Dunkel Elfin"
"Rigorn Du kautz gib sie uns damit wir sie Rösten können". Rigor schieckete Kira durch ein unterierdischer gang ,den er für notfälle gebaut hatte, Sie sollte Flüchten. Er bliebt dort um die Bewohner aufzu halten. Kira konnte flüchten aber sie weiß nicht was mit Rigorn passierte ......

Kira streift durchs land ,hungernd und durstig! Doch sie fand keine ruhe ....
Dunkel Elfen als freunde hatte sie nie deshalb streift sie weiter einsam durch das Land Kholanis.
Weiter getrieben von Trauer und schmerz, Hunger und Durst,Furcht und angst sucht sie nach erlösung doch es war ihr nicht gegönnt.
Der wunsch nach dem Tode war so groß das sie Den Tempel des Großen Margon aufsuchte.
Margon war ein einfacherer schwacher Dämon der zwar Den tod ihr nicht einhauchen konnte,aber ihr Körper einehmen konnte und somit Kiras seele in ein schlaf versetzten.
Ohne dies zu wissen und der drang nach dem Tode, so groß er war, beschwor sie den Dämon Margon.
"Wer Weckt mich?" Sprach Margon mit düstere Stimme.
Kira verneigt sich vor Margon
"Mein Name ist Kira, ich erbitte dich Erlöse mich !"
"Warum sollte ich euch erlösen?"
"Damit meine qualen die ich erleide ein ende haben" Sprach Kira mit Tränen in den augen.
Margon denkt nicht einmal in traum daran die Dunkel Elfin zu töten, auch wenn er es nie hätte tun können, Im gegenteil er wird
Kira als werkzeug nutzen.
"So sei es dein Wunsch ist mein Befehl und werde dich Töten" und das war die letzten WOrte die Margon ausprach und kira hörte.
Kiras seele war in ein Schlaf versetzt und Margon übernahm ihr Körper......

Nun sind 50 Menschen jahre vergangen und Kiras seele erwachte in ihren eigenen Körper doch war sie nicht Tod...
Sie hat keine errinerungen mehr an das was vor ihren schlaf war... nur an die ereignisse mit Rigorn.
Unwissend das 50 Jahre vergangen sind und das Margon ihr Körper einahm erkundent Kira die neue Umgebung wo sie erwacht ist.
Sie erwachte in Aden ein land was für sie fremd ist.
Ein Land mit vielen Gefahren und Freuden.
Nach einiger zeit traff sie freunde die ihr zu seiten standen, dessen namen anscheind im Land sehr bekannt war!
Die Zwei Dunkelelfen die ich meinen nennen sich Chiroptera und Neyve. Doch einiges Mussten die Drei schon durch machen und das ist eine andere Geschichte....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://blood-diamond.de/
 
Kiras Geschichte
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Aden CoR - Beta :: Community :: RPG :: Charaktervorstellungen-
Gehe zu: